toggle menu

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Parkordnung für die Besucher des Pop-Up Freizeitparks „funDOmio“

Wir heißen Sie herzlich willkommen in dem temporären Freizeitpark „funDOmio“ mitten in Dortmund. Hier findet Ihr ein Stück Volksfest eingerahmt in einen Freizeitpark mit Action, Spaß, Zeitvertreib und Lebensfreude. Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, den Besuch auch mit Rücksicht und Vorsicht zu gestalten und auf sich und die anderen Gäste zu achten. Wenn wir uns alle an die Spielregeln halten, wird es sicherlich ein unvergesslicher Tag mit tollen Erlebnissen. Die folgenden Regeln, stellen unsere Parkordnung dar, wozu Sie sich mit Zutritt auf unser Gelände verpflichten, diese einzuhalten und zu beachten. Wir freuen uns auf Ihre Mithilfe zum Gelingen dieses Projektes!

1. Besucherverantwortung

Wir versuchen mit allen Mitteln und allen unseren Möglichkeiten, die vorgegeben Vorschriften in der jetzigen Zeit einzuhalten! Hierzu brauchen wir aber auch die Mithilfe unserer Gäste, die sicherlich verantwortungsbewusst Handeln und damit sich und die in ihrer Obhut befindlichen Personen schützen, sowie alle Personen in Ihrer Umgebung. Die Besucher müssen alle Empfehlungen, Warnungen und Vorschriften lesen und berücksichtigen und die Freizeitanlagen sowie die Sicherheitsvorkehrungen ordnungsgemäß nutzen und beachten. Gäste, die sich nicht an die Vorgaben halten, müssen damit rechnen, dass sie ohne Rückerstattung des Ticketpreises den Freizeitpark verlassen müssen. Bitte achten Sie hierzu auf die Aushänge an den Fahrgeschäften und die nachfolgenden Regeln dieser Parkordnung. Für alle Parkbesucher gilt, dass sie sich verpflichten geordnet und rücksichtsvoll mit den anderen Gästen und dem Personal des Freizeitparks umzugehen. Gleiches gilt auch beim Umgang mit den Parkeinrichtungen, den Mitarbeitern und den Dekorationselementen. Hinweis! Überschätzen Sie nicht Ihre körperlichen und gefühlsmäßigen Leistungen beim Besuch einer Attraktion! Unsere Fahrgeschäfte sollen Ihnen Spaß, Freude und Erlebnis bringen, aber können auch den Adrenalinpegel nach oben treiben. Spezielle Fahrten, können Ihren Körper und Ihre Wahrnehmungen durch schnelle Beschleunigung, unvorhersehbare Drehungen und hohe Geschwindigkeiten stark beeinflussen und z. B. Ihren Rücken und Nacken belasten oder den Blutdruck stark erhöhen. Eine Fahrt oder eine Teilnahme an Aktivitäten unter Einfluss von Alkohol, Drogen oder anderen Substanzen, die Ihre Gesundheit und Wahrnehmung beeinflussen und ihre Reaktionsfähigkeiten oder Urteilsvermögen beeinflussen, sind nicht gestattet! Nehmen Sie weiterhin nicht an Fahrten, Aktivitäten oder Attraktionen teil, wenn Sie Vorerkrankungen, Verletzungen, gesundheitliche Beschwerden haben oder hatten. Gleiches gilt, wenn Sie wegen nachfolgenden Gründen Angst haben an der Aktivität teilzunehmen einschließlich Nerven, Muskeln, Herz, Rücken, Nacken, Sehnen, Bänder, Knochen, Gelenke, Augen, Ohren, Gehirn, neurologische oder andere Beschwerden oder Verletzungen. Auch während einer Schwangerschaft (oder dem Verdacht), sollten Sie ihre Fahrten überdenken. Ebenso sollten Sie Ihre Teilnahme überdenken, wenn Sie vor kurzem eine Operation hatten, oder sich von einer Krankheit, einem medizinischen Zustand, Gebrechen, einer Behandlung oder einem Verfahren erholen. Es liegt in Ihrer Verantwortung, die Entscheidung zur Teilnahme an einer Fahrt oder Aktivität zu treffen, da nur Sie einschätzen können, ob Sie geistig und körperlich gesund genug sind teilzunehmen. Prüfen Sie in diesem Zusammenhang auch, ob Sie die Vorgaben zur Größen-, Gewichts- und Altersbeschränkung erfüllen. Der Park übernimmt keine Garantie für Ihre Gesundheit – die Entscheidung und das Risiko zur Teilnahme liegt bei jedem Gast selbst.

2. Covid-19

Die Eröffnung unseres Pop-Up Freizeitparks in der jetzigen Situation funktioniert nur durch Einhaltung von strengen Hygieneregelungen und behördlich abgestimmten Maßnahmen. Die Sicherheit und die Gesundheit unserer Besucher und aller Mitarbeiter stehen für uns an oberster Stelle. Unsere Gäste sollen sich gut aufgehoben fühlen und ihren Besuch bei uns frei genießen können. Hierzu brauchen wir Ihre Mithilfe: Daher bitten wir Sie vor Ihrem Besuch die notwendigen verbindlichen Vorgaben zu lesen und zu beachten. Bitte besuchen Sie hierzu auch unsere Internetseite mit den aktuellen Hygienemaßnahmen im Freizeitpark.

3. Parken

a. Auf allen Parkflächen gelten die Zeichen und Regeln der Straßenverkehrsordnung (StVO).

b. Um einen reibungslosen Ablauf auf den Flächen sicherstellen zu können, müssen die Anweisungen des Ordnungspersonals auf den Parkplätzen eingehalten werden. Fahrzeuge dürfen nur innerhalb der dafür vorgesehenen Parkflächen abgestellt werden. Sollten Sie Ihr Fahrzeug außerhalb parken und der Verkehr dadurch behindert werden, müssen wir dieses Fahrzeug auf Ihre Kosten und Ihr Risiko abschleppen lassen.

c. Behindertenparkplätze dürfen nur vom ermächtigten Personenkreis unter Vorlage des Ausweises (Behindertenzeichen am PKW) benutzt werden. Sollten Fahrzeuge rechtswidrig auf Sonderparkplätzen abgestellt werden, können diese abgeschleppt werden, auch wenn der Befugte nicht direkt am Parken gehindert wird. Auch hier zahlt der Fahrzeugführer die Abschleppkosten.

d. Die anfallende Parkgebühr bezieht sich nur auf den bereitgestellten Parkraum (Parkplatz), nicht aber auf die Überwachung des Fahrzeuges. Daher bitten wir Sie darauf zu achten, dass Türen, Fenster, Kofferraum und Schiebedach geschlossen sind und keine Gegenstände erkennbar im Wagen zu sehen sind. e. Bei besonderen Ereignissen wie Sturm, Hagel, Feuer und Explosionen, sowie bei Diebstahl oder Beschädigung des Wagens können wir für Schäden keinen Ersatz gewährleisten. Ausgenommen hiervon sind Schäden, die grob fahrlässig oder vorsätzlich durch Mitarbeiter des Freizeitparks „funDOmio“ verursacht wurden. Im Schadensfall müssen ersichtliche Schäden vor dem Verlassen der Parkflächen gemeldet werden, hierzu sprechen Sie die Ordnungsmitarbeiter an oder melden Sie sich am Haupteingang des Parks.

4. Preise und Bedingungen des Eintritts

a. Der Zutritt auf das Gebiet von „funDOmio“ ist nur mit gültiger Tageskarte an den benannten Eingängen für die Gäste möglich. Die Tickets sind im Zeitraum des Besuchs aufzubewahren und auf Verlangen vorzuweisen. Jugendliche unter 14 Jahren, dürfen nur gemeinsam mit einer erwachsenen Aufsichtsperson den Park besuchen.

b. Die Tagestickets berechtigen die Besucher zur Nutzung aller Freizeitanlagen auf dem Gelände von „funDOmio“ während der Parköffnungszeiten an einem Tag und unter Beachtung der jeweiligen Benutzungsordnung der Geschäfte. Ausnahmen hiervon stellen die Glücks- und Geschicklichkeitsspiele dar, die separat mit den Park eigenen „Tokens“ bezahlt werden müssen. Sobald das Parkgelände verlassen wurde, verfällt die Genehmigung. Besucher, die unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stehen, können vom Zugang zum Park ausgeschlossen werden.

c. Sollten Fahrbetriebe oder Geschäfte wegen Reparatur- oder Wartungsarbeiten geschlossen sein oder die Nutzung aufgrund höherer Gewalt wie z. B. Gewitter, behinderter Sicht oder starkem Wind nicht möglich sein, oder nicht abgehalten werden können, besteht für die Gäste kein Anspruch auf gänzliche oder teilweise Erstattung des Eintrittspreises.

5. Allgemeine Sicherheitsbestimmungen

a. Es ist erlaubt Hunde auf den Platz mitzubringen, hierbei gilt aber auf der gesamten Freizeitparkfläche inklusive Parkbereich, die Einhaltung der Leinenpflicht. Bitte lassen Sie keine Tiere im Fahrzeug!

b. Zur sicheren Benutzung der Fahrattraktionen, ist es zwingend erforderlich, festes Schuhwerk und robuste Kleidung zu tragen, da manche Attraktionen auch mit Wasser betrieben werden (siehe auch Punkt 7. Haftungsbeschränkung). Es ist erforderlich, dass Sie Schuhe und Oberbekleidung im gesamten Parkgebiet tragen.

c. Rauchen ist in den Fahrattraktionen und in Wartebereichen jeglicher Geschäfte nicht gestattet. Die Vorgaben der Feuerwehr im Freizeitpark sind dringlich zu beachten. Entzünden von Feuerwerkskörpern, Grillen und entzünden von Feuer, ist auf dem gesamten Gelände nicht gestattet.

d. Es dürfen nur vorgesehene Laufwege benutzt werden und Besucher dürfen ihre Notdurft nur in den beschriebenen Sanitäranlagen verrichten.

e. Das Mitführen oder der Besitz von Waffen oder gefährlichen Gegenständen wie z. B. Messer, Schlagringe, Pistole, Kette, Laserpointer, Feuerwerkskörper etc. sind auf dem Freizeitparkgelände verboten. Gleiches gilt für das Tragen und Verwenden von fremdenfeindlichen, rassistischen, verfassungsfeindlichen, jeglicher Art diskriminierenden oder Gewalt verherrlichenden Gegenstände und Verhalten jeder Art.

f. Den Vorgaben des Personals ist Folge zu leisten, dies gilt speziell bei der Benutzung der Fahrgeschäfte.

g. Zur Sicherheit für schwangere Besucherinnen und für das ungeborene Kind, wird nahegelegt auf den Gebrauch von Fahrattraktionen zu verzichten.

h. Übermäßiger Lärm und der Betrieb von Musikanlagen, Hupen, Megaphonen etc. sind nicht gestattet.

i. Das Mitbringen von alkoholischen Getränken ist verboten. Personen die alkoholisiert sind oder unter Drogeneinfluss stehen, dürfen die Fahrgeschäfte nicht benutzen und können ohne Erstattung des Ticketpreises vom Freizeitparkgelände ausgeschlossen werden. Hierzu wird vom Hausrecht (siehe Punkt 14) Gebrauch gemacht.

j. Die Verwendung von Skateboards, Inlineskates und Rollern jeglicher Ausführung sind auf dem Platz aus Sicherheitsgründen nicht gestattet. Gleiches gilt für sperrige und große Gegenstände, wie z.B. große Koffer oder das Mitführen und betreiben von Drohnen.

k. Jeder Besucher, der „funDOmio“ betreten möchte, stimmt freiwillig und ausdrücklich zum eigenen Schutz einer möglichen Kontrolle durch die Mitarbeiter des Parkeigenen Sicherheitsdienstes zu. Kontrollen dienen dem Ausschluss von Gefahren, die durch mitgeführte verbotene oder gefährliche Gegenstände entstehen können oder fehlerhaftes Verhalten auf Grund von Alkohol- und Drogenkonsum. Diese Erlaubnis umfasst auch die Durchsuchung von Kleidung und mitgebrachten Taschen und Behältnissen

6. Nutzungsbedingungen der Attraktionen und Einrichtungen im Freizeitpark

a. Die Fahrattraktionen und Belustigungsanlagen stehen den Besuchern im Rahmen der Benutzungsordnung zur Verfügung. Die Vorschriften und Sicherheitsvorgaben der Betriebe sind an den jeweiligen Attraktionen durch Aushänge einsehbar. Diese sind vor Eintritt zu lesen und zu berücksichtigen. Anweisungen des Aufsichtspersonals sind stets Folge zu leisten.

b. In manchen Fahrgeschäften, ist es notwendig besondere Größen- und Altersvorgaben zu beachten und die notwendige körperliche Verfassung mitzubringen. Diese Vorgaben dienen der Einhaltung der TÜV Vorgaben und damit besonders auch für Besucher mit Behinderungen. Trotz erfüllen der Vorgaben, bitten wir jeden Gast selbst die letzte Entscheidung zur Mitfahrt zu treffen. Zum Schutz ihrer Gesundheit ist es möglich, dass Aufsichtspersonal den Zutritt zum Fahrgeschäft verweigert und zu ihrer eigenen Sicherheit entschädigungslos ausschließt. Ein Ausschluss aufgrund z.B. ihrer Größe, Körperbau oder körperlicher oder geistiger Einschränkungen, stellt keine Diskriminierung dar, sondern soll ihre Sicherheit gewährleisten.

c. Um andere Besucher im Wartebereich nicht zurückzusetzen, sind Fahrgeschäfte nach jeder Benutzung zu verlassen und von der Eingangsseite wieder zu begehen.

d. Werden Sicherheitshinweise, Bedienungsanweisungen oder Vorgaben bewusst missachtet, oder werden den Vorgaben des Aufsichtspersonals nicht nachgekommen, kann der Gast ohne Ersatzanspruch von der Fahrt ausgeschlossen werden. Ein solcher Eingriff ist auch dann denkbar, wenn die Warteschlange missachtet wird und versucht wird den Anstellweg abzukürzen.

e. Der Besucher haftet für alle Schäden, die aufgrund von Missachtung der Benutzungsvorschriften oder schuldhafte (vorsätzlich oder fahrlässig) Beschädigungen entstehen im gesetzlichen Rahmen.

7. Haftungsbeschränkungen

Der Freizeitpark „funDOmio“ haftet nur für Schäden, die durch schuldhafte Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht verursacht wurden. Gleiches gilt, wenn der Schaden zurückzuführen ist, auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit, der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen des Freizeitparks. Für unvorhersehbare und untypische Schäden ohne Vorliegen von grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz, wird im Falle der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht nicht gehaftet. Für nachfolgende Schäden bzw. Situationen wird keine Haftung übernommen: a. Bei der Fahrt mit einigen Fahrattraktionen können Sie nass werden und/oder mitgeführte Gegenstände können beschädigt werden. Daher bitten wir Sie, keine Objekte mit sich zuführen, die wasserempfindlich sind oder leicht zerbrechen könne wie z.B. Foto- oder Videokameras. Bekleidungen die durch Wasser beschädigt oder nicht mehr nutzbar werden, sind wie die oben genannten Objekte nicht erstattbar. b. Für Gegenstände die im Park oder während der Fahrt verloren gehen oder beschädigt werden, besteht keine Haftung durch den Freizeitpark. Fahrbetriebe können nicht angehalten oder ausgeschaltet werden zur Auffindung verlorener Gegenstände. c. Es wird keine Haftung übernommen für abgelegte Objekte an den Attraktionen. Die Haftung des Freizeitparks wegen der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, bleibt von den oben genannten Punkten (7. Haftungsbeschränkungen) unberührt.

8. Aufsichtspflichten

Alle Eltern und Begleitpersonen von Gruppen weisen wir darauf hin, dass sie Ihrer Aufsichtspflicht gewissenhaft nachgehen müssen, der Freizeitpark kann sie von dieser nicht freisprechen. Aufsichtspersonen und Eltern, tragen bei Verletzung ihrer Aufsichtspflicht, die volle Verantwortung für hierdurch entstandene Schäden nach der Maßgabe gesetzlicher Bestimmungen.

9. Meldungen von Schäden

a. Die Fahrattraktionen und alle Einrichtungselemente des Parks, werden gewissenhaft gewartet und gepflegt. Sollten Sie dennoch ohne alleiniges eigenes Verschulden zu Sach-, Personen- und / oder sonstigen Schäden kommen, melden Sie dies bitte vor dem Verlassen des Freizeitparkgeländes bei einem unserer Mitarbeiter oder an der Erste-Hilfe-Station auf dem Gelände (wenn es sich um Schäden an der Person handelt). Eine Meldung ist auch dann erforderlich, wenn Grund zum Verdacht besteht, dass aus einem Vorfall evtl. später ein Schaden entstehen könnte.

b. Ein Schadensersatzanspruch erlischt, wenn nicht vor dem Verlassen des Parks eine Meldung des Schadens gemacht wurde und diese Meldung zumutbar war. Eine spätere Meldung nach dem Verlassen des Geländes reicht nicht aus.

10. Werbemaßnahmen und Anbieten von Dienstleistungen und Waren

Werbung, das Anbieten von Waren und Dienstleistungen ist auf der Freizeitparkfläche und dem Parkplatz des Parks nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung der Freizeitparkleitung „funDOmio“ erlaubt. Gleiches gilt für Zählungen und Meinungsbefragungen.

11. Film- und Fotoaufnahmen

Filmaufnahmen im „funDOmio“ Freizeitpark sind im Rahmen des KunstUrhG gestattet, allerdings können Einwilligungen des Abgebildeten notwendig sein. Die Nutzung von parkeigenen Ideen oder Film- und Fotomaterial zur Weitergabe oder für gewerbliche Zwecke, ist vorab mit der Parkleitung schriftlich abzuklären. Aus Sicherheitsgründen ist die Benutzung von Film- und Videokameras inklusive GoPros und Handys / Smartphones in Fahrgeschäften aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt. Im Freizeitpark „funDOmio“ werden teilweise Film- und Fotoaufnahmen für unternehmenseigene Werbezwecke erstellt. Wenn Sie nicht wünschen, dass von Ihnen gemachte Aufnahmen in der Öffentlichkeit verwendet werden, bitten wir Sie diese Bereiche und ggf. Attraktionen zu vermeiden bzw. teilen Sie dies dem Fotografen oder Film-Team mit. Sollten Sie dies nicht tun, gehen wir davon aus, dass Sie der honorarfreien Verwendung zustimmen.

12. Diebstahl

Jeder Diebstahl im Parkgelände führt zur polizeilichen Anzeige durch die Mitarbeiter des Parks bzw. den Sicherheitsdienst.

13. Weiterverkauf von Eintrittskarten – Vertragsstrafe

Zur Unterbindung des Missbrauchs und Weiterverkaufs von Eintrittskarten (inklusive Rabattcoupons, Freikarten und Verzehrgutscheine jeglicher Art) ist es dem Käufer nicht erlaubt:

a. Eintrittstickets zu einem höheren Preis als der bezahlte Verkaufspreis zu verkaufen, dies gilt explizit auch bei privater Weitergabe.

b. Eintrittstickets ohne vorherige schriftliche Zustimmung durch den Freizeitpark gewerblich oder kommerziell zu verkaufen.

c. Eintrittstickets als Bestandteil eines Gewinnspiels oder Reiseangebotes zu nutzen ohne vorherige Absprache mit der Parkleitung.

d. Eintrittsticket auf Verkaufsplattformen im Internet oder in Internetauktionshäusern selbst oder durch Dritte zum Verkauf zu veräußern. Sollten dennoch Eintrittstickets ohne Beachtung der oben genannten Bedingungen weitergegeben werden, ist der Freizeitpark „funDOmio“ berechtigt eine Vertragsstrafe von 100,00 € zu verlangen. Die Anzahl der Verstöße richtet sich nach der Anzahl der widerrechtlich verkauften, weitergegebenen oder verwendeten Eintrittstickets. Tickets die entgegen dieser Bestimmungen erworben wurden, verlieren ihre Gültigkeit und der Zutritt kann verweigert werden.

14. Hausrecht

„funDOmio“ Freizeitpark ist berechtigt, Gäste, die gegen die Parkordnung verstoßen oder die ohne gültiges Ticket auf der Parkfläche angetroffen werden, ohne Ersatzansprüche vom Gelände zu verwiesen und ggf. ein Hausverbot (auch auf unbestimmte Zeit) auszusprechen. Sollten Fahrbetriebe nicht wie in der Benutzungsordnung vorgeschrieben genutzt werden, sollten Personen belästigt werden oder Anweisungen der Mitarbeiter und dem Aufsichtspersonal nicht Folge geleistet werden, kann dieser Besucher ebenfalls vom Gelände ausgeschlossen werden. Ein Anspruch auf vollständige oder teilweise Erstattung des Eintrittsgeldes besteht nicht. Nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen, sorglose Stunden und einen unterhaltsamen Tag im Pop-Up Freizeitpark „funDOmio“!

Ein Stück Normalität für die ganze Familie

Planen Sie Ihren Besuch im Freizeitpark

Tickets
funDOmio - der "Pop Up"-Freizeitpark
Wir freuen uns auf Ihren Besuch